Flugzeit (Flugdauer) auf die Azoren – Portugal

Die Flugdauer von Frankfurt auf die Azoren beträgt rund 4,5 Stunden (Direktflug mit SATA Air Azores) bei einer Entfernung von etwa 3000 Kilometern Luftlinie. Ein Direktflug von Düsseldorf (mit Germania) benötigt etwa eine halbe Stunde länger.

Anflug auf die Azoren

Anflug auf die Azoren mit dem Berg Pico – Foto: Jörg Smotlacha

Direktflüge werden auch von Frankfurt-Hahn angeboten, was nicht mit Frankfurt am Main zu verwechseln ist, sondern mehr als 100 Kilometer westlich davon liegt. Darüber hinaus ist es möglich, von weiteren deutschen Flughäfen sowie von Wien und Zürich auf die Azoren zu fliegen – allerdings per Zwischenstopp in der portugiesischen Hauptstadt Lissabon, was die Brutto-Flugzeit deutlich verlängert, zumal in Lissabon das Gepäck umgeladen wird. In den Sommermonaten sind die Verbindungen mit Ziel Lissabon, die meist von der Fluggesellschaft TAP angeboten werden, zahlreicher als im Winter.

(Anzeigen:)


Über die Azoren

Die Inselgruppe der Azoren gehört seit 1427 politisch zu Portugal, liegt aber weit im Atlantischen Ozean, mehr als 1300 Kilometer vom europäischen Festland entfernt. Mit ihren milden Wintern und moderaten Sommern sind die subtropischen Inseln ein ganzjähriges Reiseziel, wobei sich die meisten Urlauber für eine Sommerreise entscheiden – zum Beispiel mit dem auf die Azoren spezialisierten Anbieter picotours.

Die Azoren sind vulkanischen Ursprungs und ragen steil aus dem Atlantik auf. Der Ponta do Pico ist mit seinen 2351 Metern sogar der höchste Berg Portugals. Die atemberaubende Natur ist die Kulisse für Wanderungen, Besichtigungstouren, Wassersport und Thermalbaden. In den warmen Küstengewässern tummeln sich zahlreiche große Fische, Wale und Delfine, die sich beim „Whale-Watching“ beobachten lassen.

Die Städte und Dörfer sind meist Jahrhunderte alt und architektonisch vom Mutterland geprägt. Die Altstadt von Angra do Heroísmo auf der Insel Terceira zählt sogar zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Flughäfen auf den Azoren

Neben den Fähren sind regionale Flugzeuge die besten Verkehrsmittel, um die neun großen Inseln zu erreichen.

  • Ponta Delgada (IATA-Code PDL) – größter internationaler Flughafen der Inselgruppe und Drehkreuz für den Weiterflug auf andere Inseln
  • Corvo (CVU) – kleinste bewohnte Insel
  • Horta (HOR) – auf der Ilha do Faial; Direktflüge nach Lissabon
  • Flores (FLW) – kleine, als Biosphärenreservat geschützte Insel
  • Lajes Field (TER) – internationaler Flughafen der bedeutenden Insel Terceira
  • Graciosa (GRW) – heiße Quellen und viele Windmühlen
  • Pico (PIX) – im Sommer auch internationale Flüge, beliebte Urlaubsinsel mit einzigartiger Weinbaulandschaft und Walbeobachtung
  • Santa Maria (SMA) – neben regionalen Verbindungen auch Flüge nach Lissabon
  • São Jorge (SJZ) – Regionalflughafen, Insel mit Wandertourismus