Flugdauer nach Sardinien

Die durchschnittliche Flugzeit von Deutschland nach Sardinien beträgt knapp zwei Stunden. Dabei ist es entscheidend, ob der Flug nach Alghero oder Olbia im Norden der Insel (Frankfurt – Olbia 1:45 Stunden) oder nach Cagliari im Süden (München – Cagliari 2:00 Stunden) geht. Die Entfernung zwischen Frankfurt und Cagliari misst gut 1200 Kilometer Luftlinie.

Die Mittelmeerinsel Sardinien gehört zu Italien und lässt sich außer mit dem Flugzeug auch mit der Autofähre erreichen. Fast die gesamte Insel ist recht gebirgig und bietet gute Möglichkeiten für Wanderungen und Trekking. Im bis zu 1834 Meter hohen Bergmassiv Gennargentu befindet sich ein Nationalpark – und im Winter kann man hier sogar Skifahren. Der größte touristische Stolz Sardiniens sind seine Badeküsten wie die Costa Smeralda im Nordosten und die Costa Rei im Südosten. Bis Ende September herrschen auf der Insel sommerliche Temperaturen bei geringen Niederschlägen.

(Anzeigen:)


Der wichtigste Flughafen der Insel gehört zu Cagliari, der Hauptstadt von Sardinien. Er ist mit dem IATA-Code CAG identifiziert. Mehr Infos zu Flughäfen in Italien und zur erwarteten Flugdauer gibt es hier.

Sardinien besitzt neben Cagliari zwei weitere internationale Flughäfen, die für den Tourismus von hoher Bedeutung sind:

Der Flughafen Olbia hat den Code IATA-OLB. Es bestehen zahlreiche Flugverbindungen von Deutschland und anderen Ländern. Die meisten Urlauber, die hier im Nordosten Sardiniens landen, streben an die benachbarte Costa Smeralda. An dieser „Smaragdküste“ dominiert gehobener Tourismus zu entsprechenden Preisen.

Der Flughafen Alghero (Code AHO) befindet sich auf der gegenüberliegenden Seite von Olbia, im Nordwesten der Insel. Das Schmuckstück von Alghero ist seine sehenswerte, lebendige Altstadt. Kurios: In der Stadt sprechen noch über 10.000 Menschen die ursprünglich von der iberischen Halbinsel stammende katalanische Sprache.

(Anzeigen:)